10 Low Carb-Fallen im Restaurant – Darauf solltest du unbedingt achten!

So wirst Du 2018 endlich abnehmen

1122

Immer mehr Menschen interessieren sich für eine kohlenhydratarme Ernährung, besser bekannt als Low-Carb-Ernährung. Kohlenhydrate und Zucker gehören bei dieser besonderen Ernährungsform der Vergangenheit an und sollen die Pfunde purzeln lassen.

Doch sicher hast Du dich auch schon gefragt, wie der Verzicht auf Kohlenhydrate im Alltag realisiert werden kann. Während Du deine Einkäufe nach dem kohlenhydratarmen Ernährungsprinzip richten kannst, gestaltet sich das Essen außerhalb der eigenen vier Wände eher schwieriger.

Dabei ist es so einfach: halte deine Augen beim Besuch im Restaurant offen und du wirst in keine der typischen Low-Carb-Fallen tappen. In den folgenden Abschnitten möchten wir dich auf die 10 größten Kohlenhydrat-Bomben im Restaurant aufmerksam machen.

Low-Carb-Fallen im Überblick

Sicher denkst du bei den größten Low-Carb-Fallen im Restaurant an Kartoffeln oder Pommes Frites. Doch neben diesen offensichtlichen Kohlenhydrat-Bomben verstecken sich auch zahlreiche weitere Komponenten in den verschiedenen Gerichten. Dazu zählen zum Beispiel Soßen oder Salatdressings.

Diese sind teilweise mit bis zu 4 Teelöffel Zucker versehen, denn Zucker bringt den Gerichten Geschmack. Zuckerreiche Getränke wie Cola und Limonade gehören natürlich ebenso zu den größten Low-Carb-Fallen, da sie mit mehreren Gramm Zucker gesüßt sind.

Doch hast du auch schon einmal über den Kohlenhydratgehalt einer Panade nachgedacht? Panade besteht aus Weißmehl und besitzt damit einen hohen glykämischen Index.

Der glykämische Index

Bei dem glykämischen Index handelt es sich um eine Berechnungsgröße, welche den Kohlenhydratgehalt der Lebensmittel angibt. Je höher der Wert desto höher der Zuckergehalt des Lebensmittel.

Der glykämische Index der 10 größten Low-Carb-Fallen liegt zwischen 95 und 70. Dieser Bereich deklariert die Lebensmittel mit dem höchsten Kohlenhydratgehalt.

Die 10 größten Low-Carb-Fallen im Restaurant

✖ Panade (74 g KH je 100 g)
✖ Weißbrot (55,5 g KH je 100 g)
✖ Pommes Frites (35,7 g KH je 100 g)
✖ Tiramisu (32,6 g KH je 100 g)
✖ Croutons (24,1 g KH je 100 g)
✖ Ketchup (24 g KH je 100 g)
✖ Ofenkartoffel (18 g KH je 100 g)
✖ Thousand Islands Dressing (14 g KH je 100 g)
✖ Limonade (12 g KH je 100 g)
✖ Cola (10,9 g KH je 100 g)

Wie können die Kohlenhydrat-Bomben umgangen werden?

Um sich auch beim Essen außer Haus an die Vorgaben der Low-Carb-Ernährung zu halten, solltest du nicht nur die Augen im Restaurant offen halten, sondern auch nach Austauschmöglichkeiten suchen. Ziel ist es, die Kohlenhydrat-Bomben schon auf der Speisekarte zu entdecken. Um den Low-Carb-Fallen aus dem Weg zu gehen, solltest du dir also ein gewisses Maß an Raffinesse zulegen.

So kannst du zum Beispiel statt einem fertigen Salatdressing Öl und Essig zu deiner Salatspeise verlangen. Tiramisu lässt sich ganz einfach durch einen leckeren Obstsalat ersetzen. Auf Panaden kannst du verzichten, wenn das Fleisch geschmacklich gut gewürzt und zum Beispiel gegrillt wird. Limonade und Cola schmecken zwar gut, sollten aber nicht als Getränk im Restaurant bestellt werden.

Austauschmöglichkeit bietet hier z. B. ein Glas Wasser. Dies macht dein Essen sogar etwas bekömmlicher. Zudem kannst du schon vor dem Essen ein Glas Wasser trinken und damit dein Hungergefühl etwas eindämmen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here