Stoffwechsel ankurbeln mit 7 Lebensmittel

Endlich Schluss mit Kalorien zählen

2084

Der Weg zum Zielgewicht ist langwierig und schwer! Doch wie geht es einfacher? Ernährungstipps gibt es wie Sand am Meer. Ein Ratgeber und Richtungsweiser von Wirkung und Nutzen von 7-Lebensmitteln werden hier näher erklärt. Eine recht einfache Ernährungsweisheit, die problemlos in jedem Alltag Einzug halten kann. Um den eigenen Schweinehund zu überwinden, gibt es Tricks und Kniffe, die gezielt durch 7-simple Lebensmittel im Alltag einzusetzen sind. Endlich schlank, aber nicht krank, so die Devise! Den Stoffwechsel ankurbeln muss man dazu schon. Wie das geht, hier jetzt näher erklärt!

1. Eiweisshaltige Lebensmittel die deinen Stoffwechsel ankurbeln

Frischer Fisch aus Wildfang und nicht aus Aquakulturen, sowie Lachs, Sardelle und Makrele, begünstigen Ihren Stoffwechsel mit gesunden Fetten und Eiweiß. Das darin enthaltene Eiweiß hat einen enorm starken Sättigungseffekt, macht satt ohne zu beschweren und steigert Ihren Energiestoffwechsel.

Mit den gesunden Fetten regen Sie Ihren Fettstoffwechsel effizient an. Die Fettverbrennung, Sie werden es sofort spüren, wird durch frischen Fisch angeschoben. Mandeln enthalten genauso viel Eiweiß wie frischer und gesunder Fisch.

Sie reduzieren fast automatisch Ihr eigenes Gewicht durch täglichen Verzehr, bedingt durch äußerst gesunde Fette. Sie haben einen sehr hohen Sättigungseffekt und sind für Ihre Nervenzellen durch hochkonzentrierte B-Vitamine, die besten Strategen gegen Frust und schlechte Laune!

Die basenreiche Mandel ist ein Garant gegen Diabetes, durch gesunde pflanzliche Fette, Antioxidantien, Mineralstoffe und reichlich Spurenelemente. Mandeln besitzen mitunter den höchsten Eiweißgehalt. Wer also Fett los werden möchte, muss, paradoxerweise, gesunde Fette essen!

2. Gesunde Fette und Öle zu Lebensmitteln geben

Täglich einen Schuss gesunde Fette und Öle bestimmen die Basis Ihres Stoffwechsels. Das bekannt, gesunde Olivenöl z. B., mit beinhalteten einfach ungesättigten Fettsäuren, setzen gezielt Hormone im Körper frei, die den Stoffwechsel ankurbeln, dafür sorgen den Cholesterinspiegel zu senken und Ihr Hungergefühl stark einschränkt.

Dabei empfehlen Studien, auf kaltgepresste Öle, aus erster Pressung in dunklen Flaschen zurückzugreifen. Leinöl ist dabei der perfekte Gegenspieler, durch hochwertige Omega 3-Fettsäuren. Davon benötigen Sie wahrhaftig nur ein Minimum.

Ob Sie die Öle mit Karotten- oder Gemüsesäften generell zu sich nehmen oder in Salate mischen bzw. pur sich nehmen, obliegt ganz in Ihrem Ermessen. Empfehlenswert ist täglich eine kleine Menge zu sich zu nehmen. Es wird Ihr Herz ebenso erfreuen.

3. Der beliebte Klassiker, Gesunder Salat zum abnehmen

Ein Salat besteht wahlweise aus Gemüse und Salatblätter. Wird aber auch mit Obst, wie z.B. Äpfel, hin und wieder verfeinert. Das beste Dressing dazu: kaltgepresstes Öl! Aber nicht irgendein Öl, sondern wie bereits oben näher beschrieben, hochwertig kaltgepresste Oliven- oder Leinöl.

Durch einen Schuss Essig (Balsamico, Kräuteressig), wirken Blutdruck und Blutzucker ausgleichend auf die Darmpassage und hemmen somit sogar 10 % zur Entstehung von Fettgewebe im Körper. Wenn Sie sich nur für grünen Salat pur entscheiden, geben Sie etwas Schnittlauch hinzu.

Die wirksamen Kräuter helfen Ihrem Körper bei der Entsäuerung, falls Sie „gesündigt“ haben sollten. Das wichtige Vitamin K 1 im grünen Blattsalat, gehört genauso wie die Vitamine A, D und E, zu den fettlöslichen Vitaminen, die Ihren Energiestoffwechsel und den Eiweißstoffwechsel von ganz alleine antreiben.

4. Kohlenhydrathaltige Lebensmittel

Ersetzen Sie die weniger hochwertigen, dennoch Kohlenhydratreichen ungesunden-Lebensmittel, wie Weizen-Nudeln, geschälten Reis und Weißbrot, einfach durch hochwertige Kohlenhydratreiche gesunde Kost. Dabei können Sie selbst wählen, ob Dinkelprodukte oder vielleicht Vollkornprodukte Ihnen eher zusagen würden.

Ihre Figur dankt es Ihnen, mit einer schnelleren gesunden Abnahme von Übergewicht bzw. wenn Sie ein paar Pfunde verlieren möchten, dadurch, dass Vollkornprodukte, aber auch dinkelhaltige Lebensmittel, vergleichsweise einen weitaus höheren Anteil an Stoffwechsel ankurbelnden Stoffen, wie sekundäre Pflanzenstoffe, hochwertiges Eiweiß und Ballaststoffe, als Träger dahingehend dienen.

Die in unraffinierten Lebensmitteln enthaltenen Vitalstoffe, entlasten Ihre Bauchspeicheldrüse durch einen langsamen Abbauprozess gegenüber den gesunden Kohlenhydraten, die ebenfalls in Glucose umgewandelt werden. Das reduziert nicht nur den Transport von Blutzucker in Fettgewebe, sondern wird schonend umgewandelt. So nehmen Sie nicht nur ab, sondern fühlen sich zudem auch noch wohl!

5. Frisches oder getrocknetes Obst

Obst ist nicht gleich Obst und ein Apfel gleicht nicht dem anderen. Die Auswahl ist mittlerweile sehr vielfältig. Manche mögen den Apfel oder die Banane gerne frisch, andere hingegen ziehen Trockenfrüchte vor.

Verkneifen Sie sich die Schokolade, Plätzchen, Chips und Co. Greifen Sie zu einer guten Trockenmischung, die Sie mögen oder nehmen Sie frisches Obst. Die Banane gilt dabei zwar als stoffwechseltreibende Kraft, durch hohe Glucose- und Vitamin-B Anteile, eher die Vorgänge im Darm verzögert.

Zur effektiven Beschleunigung Ihres Stoffwechsels sind alle Früchte geeignet. Greifen Sie auf die Früchte zurück, welche Ihnen schmecken. Ihr Blutzuckerspiegel steigt dabei langsam an und hält sich zudem.

Bei Schokolade z.B. verhält es sich ähnlich, wie bei einem Stück Traubenzucker, der danach, anders als bei Obst, nicht so schnell im Organismus abgebaut wird. Das ist der entscheidende Unterschied zwischen Obst und „Süßen-Sünden“.

6. Frisches Gemüse

Bei der Wahl Ihrer Lebensmittel sind Sie völlig frei. Gemüse ist frei von Fetten und Kohlenhydraten. Gemüse gibt es mittlerweile, genauso wie Obst, in getrockneter Form. Beispielsweise getrocknete Tomaten. Jegliches Gemüse regt Ihren Stoffwechsel an und wirkt dabei entwässernd auf Ihren Organismus.

Den Fettzellen geht es somit mächtig an den Kragen und Ihre Pfunde purzeln fast von selbst. Dabei können Gemüsesäfte mit einem Schuss kaltgepressten Oliven- oder Leinöl, wegen den fettlöslichen Vitaminen, ebenso hilfreich unterstützend, z.B. auch bei einer selbst kombinierten 7-Lebensmittel-Stoffwechsel-Kur, wirken, wie jeden Abend ein Glas Gemüsesaft zu trinken. Kurbeln Sie Ihren Stoffwechsel mit den Gemüsesorten an, die Sie auch mögen. Alles andere wäre nur Zwang.

7. Alles im Fluß mit Getränken

Der bereits erwähnte Gemüsesaft ist ein Appetitzügler schlechthin. Seine dickflüssige Masse kann sogar eine ganze Mahlzeit ersetzen. Die Stoffwechselvorgänge in Ihrem Körper funktionieren aber auch mit reinem Wasser und ungesüßten Teesorten.

Manche Teesorten enthalten bereits gesunde Wirkstoffe, die Ihren Stoffwechsel ankurbeln und dem Kaffee gleich sind. Dabei sollten Sie Kaffee nur in Maßen trinken, da Kaffee dem Körper eine ganze Menge Vitamine und Mineralstoffe entziehen kann. Klares frisches Wasser ist ein Tausendsassa für viele Stoffwechselfunktionen im Körper.

Wasser in Mengen (bis zu 2-Liter täglich) fördert nicht nur Ihre Entschlackung, sondern spült sogar überflüssige Pfunde mit heraus. Als Appetitzügler oder zur Mahlzeit gereicht, bewirkt frisches Wasser zu jeder Zeit eine effiziente stoffwechselnde Funktion in Ihrem Organismus.

Stoffwechsel ankurbeln mit 7 Lebensmittel
5 (100%) 3 votes
Jetzt Bewerten