Anaboler und kataboler Stoffwechsel – eine einfache Erklärung

Die einfache Erklärung der beiden Stoffwechsel

617

Die Stoffwechseldiät; Der Stoffwechsel bezeichnet einen (über)lebenswichtigen Vorgang im menschlichen Körper. Ohne ihn können wir nicht leben. Sowohl bei den unterschiedlichen Stoffwechselprozessen als auch bei Reaktionen, die von einem Energieeinsatz abhängen, wird Energie verbraucht. Der Organismus ist nicht in der Lage, diesen Verlust an Energie wieder auszugleichen bzw. aufzufangen. Im Gegensatz dazu handelt es sich bei Kohlenstoff, Sauerstoff und Stickstoff um komplette Kreisläufe, die geschlossen im Körper stattfinden.

Der Metabolismus

Der Stoffwechsel wird auch als Metabolismus bezeichnet. Man unterscheidet ihn in einen anabolen und einen katabolen Stoffwechsel – zwei verschiedene Kategorien im Bereich des Stoffwechsels. Dabei bezeichnet anabol die aufbauenden Funktionen und katabol die abbauenden. Diese Stoffwechselprozesse finden sowohl bei der Reduktion von Körpergewicht, also Diäten, als auch beim Muskelaufbautraining statt.

Ein angeregter Stoffwechsel kann das Abnehmen unterstützen und fördern. Mit Hilfe eines speziellen Ernährungsplans, der sehr viel Eiweiß beinhaltet, kann ein gezielter anaboler Aufbau der Muskeln erfolgen. Hinzu kommt, dass ein anaboler dazu eingesetzt werden, dass Wachstum der Muskeln schneller voranschreiten zu lassen. Zugleich wird dadurch die Ermüdung der Muskulatur verlangsamt. Die benötigten Ruhephasen des Körpers können auf diese Weise auf ein Minimum reduziert werden, zum gleichen Zeitpunkt kann der Muskelaufbau beschleunigt werden.

Der Anabole Stoffwechsel

Wenn die Rede von dem anabolen Stoffwechsel ist, so bezeichnet dieser alle Vorgänge, bei denen es um den Aufbau bzw. die Reparatur der menschlichen Zellen geht. Anders gesagt: Es handelt sich um den Aufbaustoffwechsel. Dabei wird das Aufbauen insbesondere auf die Umwandlung der Aminosäuren Fettsäuren und der Glykose in körpereigene Bestandteile bezogen.

Der anabole Stoffwechsel dient dazu, diese kleinen Stoffeinheiten dann in spezielle größere Moleküle umzuwandeln, die vom Körper in dem Moment benötigt werden, darunter Eiweiße, Fette und Kohlenhydrate. Wozu werden diese Stoffe vom Körper überhaupt benötigt?

Sie sind entscheidend für das menschliche Abwehrsystem, die Erneuerung des Blutes, eine schnelle Heilung von auftretenden Wunden oder Verletzungen, dem Aufbau von Muskelmasse und der generellen Zellerneuerung. Kurz und kompakt: Der Stoffwechsel sorgt dafür, dass wir wachsen, gedeihen und letztlich erst existieren können.

Der katabole Stoffwechsel

Wird hingegen vom katabolen Stoffwechsel gesprochen, so werden darunter alle biochemischen Vorgänge verstanden, die komplexe Moleküle in einfache verwandeln. Wozu ist das notwendig? Der Körper benötigt dies zur Gewinnung von Energie und zum Abbau von Stoffwechselendprodukten – zur Entgiftung. Während es sich bei dem anabolen Stoffwechsel um einen Aufbaustoffwechsel handelt, so bezeichnet der katabole Stoffwechsel einen Abbaustoffwechsel.

Hinzu kommt, dass die Lebensbedingungen, unter denen Menschen oftmals leben (müssen), den menschlichen Körper dazu veranlasst haben, bestimmte Strategien für ein (besseres) Leben zu entwickeln. Eine davon ist die Möglichkeit des Körpers, sein eigener Energieträger zu sein.

Das heißt, dass wir in der Lage sind, Nahrung, die überschüssiger Weise aufgenommen wird, in Körpergewebe umzuwandeln und dann bei Bedarf, also im Fall einer Notsituation, abzurufen. Diese gelagerte Energie wird in Form von Glukose in den Muskelzellen gespeichert.

Der Weg bis in die Zelle

Der eigene Körper befindet sich in einem stetigen Wandel, er unterzieht sich selbst einer ständigen Erneuerung. Der Körper benötigt also einen stetigen Nachschub an dem hierfür notwendigen Baumaterial um so neue Zellen herstellen zu können.

Aus diesem Grund ist die Nahrungsaufnahme das ganze Leben hindurch wichtig. Nur so kann der Körper die alten, beschädigten, vielleicht auch verbrauchten Zellen austauschen und durch neue ersetzen. Dies ist die Aufgabe des anabolen Stoffwechsels.

Dabei kommt den Verdauungsorgangen eine Schlüsselrolle zu. Hier werden die aufgenommenen Nährstoffe aus der Nahrung, wie Proteine, Kohlenhydrate und Fette, aber auch Vitamine und Mineralstoffe, aufgespalten.

Erst wenn die Aufspaltung der Proteine in Aminosäuren, der Fette in Fettsäuren und der Kohlenhydrate in Glukose, erst dann können diese Stoffe über das Blut an die Orte transportiert werden, an denen sie benötigt werden: in den menschlichen Zellen. Dort werden sie dann mit Hilfe des Stoffwechsels entweder in Energie umgewandelt oder aber auch als Baumaterial verwendet werden.

Alles der Reihe nach – Schritt für Schritt

Der anabole und der katabole Stoffwechsel laufen innerhalb einer Zelle niemals zur gleichen Zeit ab. Um dennoch den korrekten Ablauf und die damit verbundene richtige Reihenfolge der Prozessabläufe zu erzielen, benötigt der Körper viele Enzyme und Hormone, derer er sich bedient.

Diese dienen sozusagen als Katalysator – vergleichbar mit dem Bereich der Physik oder der Chemie – für nachfolgende biochemische Reaktionen. Nur dadurch werden bestimmte Reaktionen erst ermöglicht bzw. können stattfinden. Stoffe werden ver- bzw. umgewandelt, doch Enzyme gehen aus derartigen Reaktionen stets unverändert hervor.

Anaboler und kataboler Stoffwechsel – eine einfache Erklärung
5 (100%) 1 vote
Jetzt Bewerten

IN 21 TAGEN ZUM WUNSCHGEWICHT ?

NUR NOCH ANLEITUNGEN FREI
Deine Daten werden streng vertraulich behandelt!