Schlank im Schlaf – So klappt es bei dir auch!

Schlank im Schlaf funktioniert nur, wenn ein paar wirkungsvolle Tipps befolgt werden

779

Es hört sich an wie in einem Märchen, wobei sich die Märchengestalt einfach in das Bett legt und am Morgen mit einem Traum-Body-Mass-Index sportlich wieder erwacht. Dabei funktioniert es tatsächlich, allerdings nicht mit einem Zauberspruch. Übergewichtige Menschen kennen fast nahezu jede Diät.

Die Pfunde Purzeln leider noch nicht von selbst. Den alten Spruch: „Man muss es nur wollen“, ist auch ein alter Hut. Denn abnehmen wollen, will jeder der sein Übergewicht verlieren möchte. Das wollen ist dabei nicht der Hauptfaktor, sondern: „wie erreiche ich mein Ziel und möglichst bequem und schnell“? Enährungstipps gibt es reichlich.

Dennoch sollte auch ein wenig auf die Ernährung geachtet werden, das ist leider unabdingbar. Mit Chips und Schokolade ins Bett und über Nacht Schlank, wäre zwar nett, dennoch völliger Quatsch. Der Magen knurrt und das Gehirn folgt einem Automatismus. Der Griff immer wieder zur gleichen Speise, ist alltäglich.

Schlank werden im Schlaf ist glücklicherweise keine komplizierte Wissenschaft, die sowieso keiner versteht, wenn nicht selbst studiert. Weder muss man sich mit einer Spezial-Nahrung ernähren, noch Tag ein Tag aus eintönig „futtern“. Selbst Nahrungsergänzungspräparate werden nicht benötigt.

Das gelingt mit ein paar ganz simplen Regeln, die auch eingehalten werden müssen, dennoch leicht durchführbar sind. Insbesondere die lockere Durchführung im Alltag führt immer wieder zum Erfolg. Ob Hausfrau oder eingespannt im Job, sollte es kein Problem darstellen im Nu mit diesem Ratgeber schnell lästige Pfunde loszuwerden. Die Formel lautet schlank werden im Schlaf simpel, schmackhaft und sättigend!

Die goldenen Regeln des Ernährungsprinzips sind zu beherzigen

Die meisten Menschen sind am Morgen oftmals appetitlos und verzichten deshalb gerne auf das wichtige Morgenritual eines Frühstücks. In der Regel meldet sich aber gegen Mittags der knurrende Magen, dieser mit Heißhunger einhergeht. So wird zumeist das Mittagesssen recht üppig eingenommen, als wäre so bereits das Frühstück mitinbegriffen.

Dabei werden allerdings am Tag insgesamt mehr Kalorien aufgenommen, als wenn man das Frühstück bereits hatte. Gerade dieser Effekt soll bei der Strategie schlank im Schlaf ausgeschlossen werden. Selbst wenn es am Anfang schwer fallen sollte eine Mahlzeit am Morgen einzunehmen, ist es ratsam sich anzugewöhnen jeden Morgen eine Kleinigkeit zu sich zu nehmen.

Bei den wirkungsvollen Drei Mahlzeiten täglich, darf man sich ordentlich satt essen. Wer genau diesen Rhythmus akribisch verfolgt, schafft den Pfunden bereits ohne weiteres hinzu tun Abhilfe. Zwischen den Drei Mahlzeiten täglich sollten jeweils circa fünf Stunden Wartezeit liegen, in denen auch kein Snack zu sich genommen werden darf bzw. ausreichend Flüssigkeitszufuhr für den Körper bereit gehalten werden muss.

Am Morgen sollte tunlichst darauf geachtet werden, ausschließlich Kohlenhydratreiche Kost zu sich zu nehmen. In der Mittagszeit dient ein guter Mix aus ausgewogener Mischkost mit Grundnahrungsmitteln, Obst oder Gemüse und natürlich Fisch oder Fleisch, wenn gewünscht, als Hauptmahlzeit.

Dabei darf sich satt gegessen werden, jedoch nicht zu übertrieben. Der allabendliche Abendschmaus sollte sich ausschließlich auf eiweißreiche Lebensmittel beschränken. Bei jeder täglichen Mahlzeit sollte auf den Fettgehalt geachtet werden. Dabei müssen keine Kalorien gezählt werden, denn es ist klar, dass ein mächtiger Braten mit viel Sosse ungesünder ist als ein Stück Fleisch mit einem Kleks Butter oder Zitronensaft.

Fisch enthält zwar auch sehr viel Fett, wobei es sich dabei überwiegend um gesunde Fette handelt. Für Bewegungsmuffel reicht auch ein Spaziergang ab und zu aus, um den Darm in Gang zu bringen, zudem die Stoffwechselaktivität in Schwung zu halten. Ausreichend Trinken ist immer wichtig, nicht nur zu Zeiten von Diäten oder „Hungerkuren“.

Wenn diese Regeln eingehalten werden, sorgt man optimal dafür, dass der Stoffwechsel während der Schlafphase in aller Ruhe seinen Job machen kann, indem die Fettverbrennung, der Lymphabfluss und die Straffung des Bindegewebes positiv stimuliert werden. Das funktioniert auch nur während des Schlafs.

Hormonelle Tricks als Wunderwaffe während der Nachtruhe

In einem Wunschkonzert sind die Körpereigenen Hormone die Dirigenten des Stoffwechsels. Über die Blutbahn finden Hormone ihren Weg, um an ihr Ziel zu gelangen und so beispielsweise das Signal zu geben, dass der Körper jetzt bestimmte Nährstoffe benötigt. Um diesen Effekt sinnvoll zu nutzen, um abzunehmen, muss das Schlüsselhormon Insulin aktiv bleiben.

Das passiert selbst im Schlaf. Deshalb funktioniert schlank werden im Schlaf. Das Insulin befördert alle gelösten Nährstoffe im Blut, wie Eiweiß, Fett und Kohlenhydratein in die Muskel-, Leber- und Fettzellen. Mit der Nahrungsaufnahme von Kohlenhydraten schütten körpereigene Hormone Insulin verstärkt aus und blockieren den Fettabbau.

Die Ernährungsmenge, die über den Tag verteilt mit drei Mahlzeiten gut ausgeglichen werden kann, ist während des Schlafs der Fettkiller Nummer 1! Insulin ist ein lebenswichtiger Botenstoff für den Körper, der die Aufgabe hat, Zucker genau in die Zellen zu transportieren, wo Energie benötigt wird.

Insulin ist das einzige Hormon, dass in der Lage ist, Fettdepots zu vernichten. Da Insulin aber auch ein bekannter „Dickmacher“ ist, allein durch den Zuckergehalt, was die Kehrseite der Medaille darstellt, setzt schlank im Schlaf auf überwiegend Eiweißhaltige Kost am Abend, um dem ein Schnippchen zu schlagen, um so einen anregenden Fettabbau zu ermöglichen.

Das Resultat

Schlank werden im Schlaf funktioniert nur deshalb, weil bestimmte Prozesse im Körper, meistens in der Nacht, durch wirkungsvolle Botenstoffe zu einem Fettabbau führen. In der Nacht hat der körpereigene „Nachtarbeiter“ Ruhe, da keine Bewegung es zulässt, den wichtigen Körperfunktionsverlauf zu stören, zum Beispiel durch Einnahme einer Mahlzeit, sportliche Aktivitäten oder Denksportaufgaben des täglichen Lebens und sei es nur die Erstellung einer Einkaufsliste.

Schlank werden im Schlaf funktioniert, immer! Man braucht keine schwierigen Diäten auszuhalten, wobei man danach oftmals wieder schneller zunimmt, wenn die Diät beendet wird. Den Jo-Jo Effekt dürfte jeder kennen, der bereits mehrfach versucht hat verzweifelt ein Paar Pfunde zu verlieren.

Das Resultat von schlank werden im Schlaf ist ein ganz natürlicher Vorgang, der mit drei Mahlzeiten am Tag auf Dauer einen echten Erfolg verspricht! Man beherzige lediglich einige Tipps, die in diesem ausführlichen Diät-Ratgeber bereits umfassend erläutert wurden.

Schlank im Schlaf – So klappt es bei dir auch!
5 (100%) 1 vote

IN 21 TAGEN ZUM WUNSCHGEWICHT ?

NUR NOCH ANLEITUNGEN FREI
Deine Daten werden streng vertraulich behandelt!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here